Bier_144dpi_3000px_SQUARE.jpg
DER ERNTE ABLAUF
DER WECHSEL VOM HÄNDISCHEN AUFSAMMELN ZU EINER OBSTERNTETECHNIK IST EINE UMSTELLUNG. IN DER HAND DES BEDIENERS ENTFALTET DIE OBSTRAUPE IHR POTENTIAL ALS FLEXIBLES WERKZEUG FÜR EINE EFFIZIENTE UND FREUDVOLLE OBSTERNTE.

1

11.png

2

11.png

3

11.png
MÄHEN ODER MULCHEN

Mähen oder Mulchen bis ca. 2 Wochen vor der Ernte. Weidetiere min. 3 Wochen vor der Ernte aussperren. Beim Mulchen 2-3 Durchgänge einplanen, um Rückstände zu vermeiden

VORREINIGUNG

Größere Äste händisch entfernen. Faules und altes Obst mit der Obstraupe sammeln und kompostieren.

SCHÜTTELN

Die optimale Verarbeitungsreife besteht, wenn die Früchte von selbst vom Baum fallen. Bei Bedarf schütteln – je nach Sorte und Obstart.

4

11.png
11.png

5

6

11.png
ERNTEVORBEREITUNGEN

Transportgebinde wie Obstgroßkiste, Hecklade, Anhänger, etc. bereitstellen. Mobile Sortierstation aufbauen – z. B. mit unserem Sortier!*

AUFSAMMELN

Während der Reife ein- bis zweimal pro Woche Obst aufsammeln. In der Praxis haben sich 2-3 Personen für die Ernte/Sortierung bewährt.

SORTIERUNG

Nachsortierung im Stehen direkt in Transportgebinde.

7

11.png
TRANSPORT

Transport zur Hofstelle oder Transport zur Abnahmestelle

8

11.png
WASCHEN UND VERARBEITEN

Bestes Obst für beste Produkte.